Das Programm 2020

Die Veranstaltungen der Lyrikbuchhandlung heute und morgen finden nicht statt. Aufgrund der sich immer mehr zuspitzenden Lage, ist eine Einschätzung von Tag zu Tag notwendig geworden und wir haben uns jetzt entschlossen, dass wir das Risiko mittlerweile für zu hoch halten auch Veranstaltungen wie unsere durchzuführen. Wir entschuldigen uns für die Kurzfristigkeit der Absage, aber wir sind soeben überein gekommen, dass wir jedes Risiko vermeiden wollen. Wir sehen uns nächstes Jahr!

Die Veranstaltungen finden im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 11.-13. März 2020 statt.

Das Rubikon ist täglich ab 19 Uhr geöffnet.
Der Eintritt zu allen Lesungen ist frei.

RUBIKON Tapetenwerk
Lützner Straße 91
04177 Leipzig

Mittwoch, 11. März.

20.00 Uhr

Dirk Uwe Hansen / gutleut verlag

Jan Kuhlbrodt / Verlagshaus Berlin

Niklas L. Niskate / edition mosaik

21.00 Uhr

Yamen Hussein / hochroth Leipzig

Slata Roschal / Reinecke & Voß

Dmitri Strozew / hochroth Berlin

22.00 Uhr

Xosewist / hochroth München

Paul Bowles gelesen von Jonis Hartmann / roughbooks

Alke Stachler / edition mosaik

23.00 Uhr

Julia Dathe / ELIF VERLAG

Jan Röhnert / ELIF VERLAG

Donnerstag, 12. März.

20.00 Uhr

Pier Paolo Pasolini gelesen von Tillman Severin / Verlagshaus Berlin

Simone Scharbert / edition AZUR

Lea Schneider / Verlagshaus Berlin

21.00 Uhr

Dominik Dombrowski / edition AZUR

Tristan Marquardt / kookbooks

Florian Neuner / Reinecke & Voß

22.00 Uhr

Georg Leß / kookbooks

Arnold Maxwill / parasitenpresse

Jonis Hartmann / ELIF VERLAG

23.00 Uhr

Sünje Lewejohann / parasitenpresse

Adrian Kasnitz / parasitenpresse

Steffen Brenner / hochroth Wiesenburg

Freitag, 13. März.

20.00 Uhr

Josef Váchal gelesen von Ondřej Cikán / Ketos Verlag

Lutz Steinbrück / KLAK Verlag

Otokar Březina gelesen von Ondřej Cikán / Ketos Verlag

21.00 Uhr

Hamed Abboud / Edition korrespondenzen

Andra Schwarz / poetenladen Verlag

John Sauter / fabrik.transit

22.00 Uhr

Adam Borzič gelesen von Martina Lisa / Ketos Verlag

Caca Savic / Verlagshaus Berlin

23.00 Uhr

Franziska Füchsl / edition mosaik

Andre Rudolph / parasitenpresse

Mit freundlicher Unterstützung von: