© 2014 hochroth

gutleut verlag

Aus dem Frankfurter Ausstellungsraum gutleut 15 hervorgegangen wurde der gutleut verlag 2002 von Michael Wagener gegründet. Von Beginn an lag hier der Fokus auf der Entwicklung von neuen Bild-Text-Konzepten, zunächst im künstlerischen und wissenschaftlichen, später auch im literarischen Bereich. So wurde 2006 das Programm durch die Reihe black paperhouse erweitert, die sich verschiedenen zeitgenössischen Positionen der Lyrik widmet und von 2006 bis 2013 von Bert Papenfuß und Sascha Anderson herausgegeben wurde. Ab 2014 erscheint die Lyrik in der neuen Reihe staben. Ebenfalls sind zahlreiche künstlerische Publikationen mit Beteiligung von Lyrikern entweder in Planung oder bereits erschienen.

Homepage: www.gutleut-verlag.com